Ein Feiertag für und mit Bela

Kategorie: Allgemein, News

Auf seinen Geburtstag wird natürlich kräftig angestoßen, denn dieser Tage feiert Bela seinen 70er. Und wie könnte es bei einem Vollblutmusiker, -komponisten, -arrangeur, -pianisten, -intendanten, dem wohl auch die Leidenschaft eines versierten Gastgebers in die Wiege gelegt wurde, anders sein, als mit einem Fest aus Musik, Literatur und seinen vielen Geschichten, das uns der Jubilar schenkt.

Am kommenden Freitag, 17. Juni, geben sich daher Bela und seine Freundinnen und Freunde im Wiener Musikverein die Ehre und lassen gemeinsam mit einem mit Sicherheit begeisterten Publikum ein Leben für die Kunst und gute Unterhaltung hochleben. Neben dem Janoska Ensemble und den Wiener Virtuosen gratulieren Angelika Kirschlager Ernst Ottensamer und Christoph Koncz mit Werken des Jubilars und Cornelius Obonya, der aus dem Fundus Belas ausgewählte Texte rezitiert, die mit Sicherheit nicht darauf vergessen, uns herzhaft zum Lachen zu animieren. ein besonderes Geschenk hat auch Belas Sohn Belush vorbereitet: Er schenkt ihm eine Komposition, quasi die Torte, die mit symbolischem Feuerwerk der Musikerfamilie ihre Kreativität versprüht. Das Zepter am Klavier hält Bela wie schon all die vielen Jahre fest in den bewährten Händen und verführt an diesem Abend zum Genießen, Feiert und dazu, sich auf die kommenden vielen Jahre zu freuen, die wir mit auf ihm und seinen Gästen während der noch kommenden Abende genießen dürfen.